Produktgruppen

Sandfilter, biologisch aktivierte Filter, Aktivkohlefilter
Scheibenfilter, Mikrosiebe, Trommelfilter
Lamellenklärer, Schrägklärer, Lamellenpakete
Rechen, Filterstufenrechen, Sandwäscher, Sandklassierer, Fördertechnik
Bodenräumer, Schwimmschlammräumer, Rundräumer, Beckenausrüstung

DynaSand® Sandfilter zur kontinuierlichen Filtration

DynaSand - kontinuierlicher Sandfilter

Das DynaSand® - Filter ist ein kontinuierlichDynaSand - Sandwäscher arbeitendes Sandfilter ohne die sonst erforderlichen Rückspülunterbrechungen.

Über ein Zuflussrohr und einem Einlaufverteiler wird das DynaSand® - Filter mit dem zu filtrierenden Wasser beschickt. Durch die Aufwärtsströmung im Filterbett erfolgt die Reinigung des Wassers. Verunreinigungen werden im Sandbett festgehalten. Das filtrierte Wasser verlässt das Filter durch einen Filtratüberlauf.

Eine zentrisch, innerhalb des Einlaufrohres angebrachte Mammutpumpe befördert den verschmutzten Sand vom Konus nach oben in den Sandwäscher. Im Sandwäscher wird der verschmutzte Sand durch einen kleinen Teilstrom des Filtrats gewaschen. Der so gereinigte Sand rieselt auf das Filterbett zurück.

Das anfallende Spülabwasser verlässt kontinuierlich das DynaSand® - Filter durch den Spülabwasserablauf.

Das DynaSand® - Filter gewährleistet eine gleichbleibend gute Filtratqualität und eine einfache Spülabwasserbehandlung. Die Filter werden aus Edelstahl oder GFK mit unterschiedlichen Filterflächen und Filterbetthöhen gefertigt. DynaSand® - Filter werden auch als Filtereinheiten in Beton hergestellt.

Behälterbauweise

DynaSand - BehälterbauweiseDas DynaSand® - Filter ist ein kompaktes Filter ohne bewegte Teile. Es sind keine Spülwasservorlagebecken, Schlammwasserbecken, Spülpumpen oder Rückspülautomatiken erforderlich. Das Standard DynaSand® - Filtersystem besteht aus einem zylindrischen Filterbehälter mit konischem Unterteil. Einlaufrohr, Verteiler, Mammutpumpe und der Sandwäscher sind serienmäßig im Behälter eingebaut. Eine DynaSand® - Filteranlage ist aus einer Anzahl parallel arbeitender Filtereinheiten aufgebaut, die der erforderlichen Leistung entsprechen. Die Filtereinheiten werden mit einer Rohrgalerie zur Verteilung des einlaufenden Wassers, zur Ableitung des Filtrats und des Spülabwassers verbunden. Die Filter werden aus Edelstahl oder GFK mit unterschiedlichen Filterflächen und Filterbetthöhen gefertigt. DynaSand® - Filter werden auch als Filtereinheiten in Beton hergestellt.

Betonbauweise

DynaSand - BetonbauweiseDynaSand® - Filteranlagen mit hohen Durchsatzmengen werden meist in Betonbauweise ausgeführt. Bei dieser Bauweise werden mehrere Filtereinheiten in ein gemeinsames Betonbecken eingesetzt und bilden ein zusammenhängendes Filterbett. Am Beckenboden angebrachte Edelstahlkonen stellen die gleichmäßige Verteilung des Sandbettes sicher. DynaSand® - Filteranlagen in Betonbauweise können für jede erforderliche Filterfläche konstruiert werden.

 

Verfahren / Einsatzgebiete

Das DynaSand® - Filter ist für viele Einsatzfälle geeignet; die drei Wichtigsten sind:

  •  Aufbereitung von Rohwasser zu Trink- und Brauchwasser
  •  Aufbereitung von kommunalen und industriellen Abwasser
  •  Aufbereitung von Kreislaufwasser in Kühlwasserkreisläufen
  •  Entfernung von Mikroplastik
  •  Rückhalt von Pulverkativkohle

Mechanische Filtration

Die einfachste Form der Filtration ist die mechanische Filtration, d.h. die Filtration ohne Filterhilfsmittel. Sie dient dem Rückhalt von suspendierten, abfiltrierbaren Stoffen und wird eingesetzt als

  •  Filterstufe nach einem Nachklärbecken zum Rückhalt von abtreibenden Schlammflocken (z.B. Blähschlamm oder Schwimmschlamm)
  •  Filterstufe nach einer industriellen Abwasseraufbereitung (z.B. Neutralisation) zum Rückhalt abtreibender Metallhydroxidflocken
  •  Teilstromfiltration in Kühlwasserkreisläufen
  •  Filterstufe in Stahl- und Walzwerken zur Grob- und Feinsinterabscheidung in Wasserkreisläufen

Aufgrund der kontinuierlichen Betriebsweise des DynaSand® - Filter ist das Filter in der Lage, Flüssigkeiten mit einem hohen Anteil an Feststoffen zu bewältigen.

Flockungsfiltration

Die Flockungsfiltration ist dadurch gekennzeichnet, dass es durch die Zugabe von Fällmitteln (z.B. FeCl3 -Lösung) in die Zulaufrohrleitung des Filters zu einer Flockenbildung im Filterbett kommt, durch die in erster Linie kolloidale, organische und anorganische Verbindungen sowie grobdisperse, schlecht abfiltrierbare Teilchen zurückgehalten werden. Darüber hinaus werden auch echt gelöste Wasserinhaltsstoffe (z.B. ortho-Phosphat) ausgefällt und zurückgehalten. Die Flockungsfiltration wird hauptsächlich eingesetzt bei

  •  der Aufbereitung von Oberflächenwasser zu Trink- und Brauchwasser
  •  der Phosphorelimination in kommunalen Kläranlagen; hierbei werden Phosphorkonzentrationen < 0,1 mg/l im Ablauf des DynaSand®-Filters erreicht.

Biologisch aktivierte Filtration

Das Filtermaterial im DynaSand® - Filter eignet sich hervorragend als Träger eines Biofilmes. Durch Ansiedlung von Mikroorganismen kann das Filterbett zum Abbau von BSB/CSB und zur Stickstoffreduktion genutzt werden. Dies ist eine bedeutende Weiterentwicklung, mit neuen Einsatzgebieten in der Abwasserreinigung. Das DynaSand® - Oxy und DynaSand® - Deni arbeitet nach dem gleichen kontinuierlichen Verfahrensprinzip wie das bewährte DynaSand® - Filter.

DynaSand®- Filter Vorteile

  •  über 27.000 Installationen weltweit
  •  kontinuierliche Betriebsweise
  •  keine Rückspülautomatik erforderlich
  •  keine Spülwasserbecken erforderlich
  •  keine bewegten Teile im Filter
  •  geringe Energiekosten
  •  hohe Feststoffbelastungen möglich
  •  Biofiltration mit hohen Abbauraten möglich
  •  Bauweise passt sich dem Bedarfsfall an
  •  modulare Bauweise

Wichtiger Hinweis für unsere Kunden: Das DynaSand-Filter ist ein Originalprodukt von Nordic Water!

Wichtiger Hinweis für unsere Kunden: Das DynaSand-Filter ist ein Originalprodukt von Nordic Water!Alle anderen auf dem Markt erhältlichen kontinuierlichen Sandfilter sind Kopien unseres Systems. DynaSand wurde von einem direkten Vorgänger von Nordic Water entwickelt und patentiert und seit dem stetig weiterentwickelt. 1974 entwickelte eine Gruppe um Dr. Hans Larsson am Axel Johnson Institut das kontinuierlich rückspülbare Sandfilter. Diese Gruppe erhielt 1978 das US-Patent für das Filter und 1981 für die kontinuierliche Kontaktfiltration. Aus dem Axel Johnson Institut wurde 1981 Axel Johnson Engineering und 1992 Nordic Water Products. Von Anfang an wurden die Filter stetig verbessert und für neue Anwendungsgebiete weiter entwickelt. Heute stehen Filter unter anderem für die Denitrifikation, Nitrifikation und weitergehende Phosphorelimination zur Verfügung. Mehr als 27.000 weltweit installierte Filter zeugen von dem großen Erfolg der DynaSand-Filter. Sie sind anerkannter Stand der Technik in der Sandfiltration. (DynaSand ist eine eingetragene Handelsmarke in weiten Teilen der Welt. der original DynaSand wird in Amerika unter dem Namen SuperSand vertrieben. Der in den USA und durch Lizennehmer unter anderen Produktnamen in Europa vertriebe "DynaSand Filter" ist eine Kopie unseres Systems.) Vertrauen Sie nur dem Original!

Netzwerke & Mitgliedschaften

Nordic Water ist Mitglied bei German Water Partnership | Die Nordic Water GmbH ist Mitglied des am 8. April 2008 ins Leben gerufenen Vereins „German Water Partnership e.V.“, kurz GWP. Mit dieser Mitgliedschaft verdeutlichen wir die Ausrichtung unserer Firma auf das internationale Geschäft.

Nordic Water ist DWA-Mitglied | Seit über 60 Jahren verbindet die DWA (Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall) Menschen durch ihr Interesse an den Themen „Wasser“, „Abfall“ und „Boden“. Die DWA bündelt das Fachwissen von mehr als 14.000 Mitgliedern.  Homepage der VSA-Plattform „Verfahrenstechnik Mikroverunreinigungen“ (Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute)

Das Ministerium für Klimaschutz,Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW (MKULNV) hat das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe ins Leben gerufen, um den nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch zu fördern, Kompetenzen sowie vorhandenes Wissen zu bündeln und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe.NRW bildet das Dach für die Einbindung der Kompetenzen aus Wissenschaft, Kommunen und Wirtschaft. Das Ministerium für Klimaschutz,Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW (MKULNV) hat das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe ins Leben gerufen, um den nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch zu fördern, Kompetenzen sowie vorhandenes Wissen zu bündeln und einer breiten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe.NRW bildet das Dach für die Einbindung der Kompetenzen aus Wissenschaft, Kommunen und Wirtschaft.

FacebookTwitterDeliciousGoogle BookmarksRedditLinkedinPinterest

Wir sind zertifiziert

Nordic Water ist TÜV-zertifiziert

Wir sind TÜV geprüft: Im In- und Ausland verbindet man dieses Attribut mit Sicherheit, Zuverlässigkeit und Qualität. TÜV NORD CERT bewertet und bescheinigt die Erfüllung von gesetzlichen Vorgaben, Normen und freiwilligen Standards.

Zufriedene Kunden

Henry Ford sagte: "Ich weiß, dass die Hälfte meines Werbeetats rausgeschmissenes Geld ist; ich weiß bloß nicht welche Hälfte." Die allerbeste und vielsagendste Werbung sind zufriedene Kunden und Empfehlungen. Danke für Ihr Vertrauen! Unsere Referenzen sind vielzählig und vielseitig. Möchten Sie mehr erfahren? Kontaktformular.

Ihr kompetenter Partner

NORDIC WATER GMBH
Hansemannstraße 41
D-41468 Neuss

+49 2131 3106-0
 +49 2131 3106-10
 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Service

Der Kundendienst ist ein zentraler Bestandteil unseres Geschäfts. Den Service und das Ersatzteilmanagement handeln geschulte Mitarbeiter, die sowohl mit älteren Produkten als auch mit den neuesten Entwicklungen vertraut sind.

Mikroschadstoffe & Spurenstoffe

Was macht Nordic Water zum Thema Mikroverunreinigungen?Zitat des  Kompetenzzentrums Mikroschadstoffe.NRW: "Im Sinne eines vorsorgenden Gewässer- und Verbraucherschutzes sind  Anstrengungen aller Beteiligten zum nachhaltigen Schutz der Wasserressourcen essentiell. Das Thema Mikroschadstoffe in der aquatischen Umwelt ist nicht nur ein Problem in NRW, sondern über alle Grenzen hinweg."  Wir werden Sie zukünftig auf der folgenden Seite über Spurenstoffentfernung (Hormonentfernung, Arznei- und Schadstoffeliminierung, 4. Reinigungsstufe und Mikroschadstoffreduzierung) und unsere über 20 jährige Erfahrung auf diesem Gebiet informieren. Bei Fragen, Anfragen rund um unsere Produkte und Dienstleistungen, für möglicheMachbarkeitsstudien, Pilotierungen und Projektpartnerschaften zögern Sie bitte nicht unser Team zu kontaktieren. Um zu erfahren, was Nordic Water dabei leisten und anbieten kann, lesen Sie hier weiter!

Nordic Water kauft Sobye Miljöfilter

Nordic Water Products AB hat am 29. Februar alle Anteile an der norwegischen Firma Søbye Miljöfilter AS erworben. Sobye Miljöfilter, etwas außerhalb von Bergen in Norwegen gelegen, hat seit mehr als 25 Jahren seine Bandfilter weiter entwickelt mit dem Schwerpunkt auf kommunale und industrielle Anwendungen. Bandfilter werden in Norwegen sowohl als Ersatz für traditionelle Vorklärbecken, als auch als einziges Filter in primären Behandlungsanlagen eingesetzt, mit dem Vorteil mehr als 50% Reduktion der AFS und 20% Reduktion des BSB zu erreichen. Es wird auch in industriellen Anwendungen sowie als Rechen in MBR-Behandlungsanlagen eingesetzt. Das Interesse an der Verwendung von Mikro-Screening anstelle oder als Ergänzung zu traditionellen Erstbehandlung wächst weltweit sehr schnell. In Norwegen, wo diese Technologie seit den letzten 25 Jahren entwickelt wurde, hat es enorme Einsparungen bei den Investitionskosten und Platzbedarf gezeigt. Mit dem Erwerb von Sobye wird Nordic Water nicht nur Technologie, sondern das Anwendungswissen, Erfahrungen und Referenzen gewinnen, um diese Technologie international zu nutzen. Das Bandfilter ergänzt Nordic Waters Mikrofiltrationstechnologie Dynadisc und Dynadrum und wird ein einzigartiges Angebotsportfolio an unsere Kunden darstellen. Lesen Sie hier weiter: http.//www.sobyefilter.no